Unternehmensnachfolge rechtzeitig regeln und dabei Werte erhalten

Nach aktuellen Umfragen trifft nur jeder Dritte Unternehmer Vorkehrungen für den Generationenwechsel

Eine wesentliche Säule für die Wirtschaftskraft in Deutschland, immerhin die viertgrößte der Welte, ist der deutsche Mittelstand. Auch in der Region Osnabrück ist der Mittelstand die prägende wirtschaftliche Kraft. Der weit überwiegende Teil der Unternhemen in Osnabrück hat nur einen oder wenige Inhaber und oft sind es Familienunternehmen. Gleichwohl werden Nachfolgefragen wenig oder überhaupt nicht behandelt. Dabei ist es nicht nur aus gesamtwirtschaftlichen Gründen wichtig, das sich Unternhemen Gedanken über die Nachfolge machen. Der Gedanke sich vom eigenen Unternehmen - dem Lebenswerk - zu trennen ist sicherlich kein schöner. Deswegen haben laut aktuellen Umfragen nur knapp ein drittel der mittelständischen Unternehmer fortgeschrittenen Alters Vorkehrungen für den Generationswechsel getroffen. Daher raten wir: Unternehmensnachfolge rechtzeitig regen und dabie Werte erhalten.

Der Notar unterstützt beim Generationswechsel

"Ist die Unternehmensnachfolge nicht geregelt und mehrere Familienmitglieder als gesetzliche Erben das Unternehmen gemeinschaftlich erben, kann es zu Streit kommen. Es kommt häufig zu Verlusten" erläutert Rechtsanwalt und Notar Karl-Wilhelm Höcker. Der Der Unternehmensinhaber kann diese Situation vermeiden, indem er noch zu Lebzeiten bestimmt, wie das Unternehmen weitergeführt werden soll. Das Unternehmen muss auch nicht erst mit dem Tod übergehen. Eine Übertragung zu lebzeiten erlaubt es dem Unternehmen, einen geordneten Generationenwechsel zu vollziehen. Dabei kann die Übertragung in mehreren Schritten über einen längeren Zeitraum erfolgen, als auch auf einen Schlag. Das deutsche Recht bietet eien Fülle an Regelungsmöglichkeiten zur Gestaltung der Nachfolge. Die Rechtsform des Unternehmens gibt die Rahmenbedingungen vor. Dabei sind gesetzliche Vorgaben als auch etwaige Gesellschaftsverträge zu berücksichtigen. 

Die Unternehmensnachfolge individuell geregelt

Höcker und Partner sind darauf spezialisiert, die Unternehmensnachfolge nach den Vorstellungen des Inhabers umzusetzen. Rechtsanwalt und Notar Karl-Wilhelm Höcker und Rechtsanwalt und Notar Bernward Böker beraten Sie persönlich in rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Hinsicht. Wenn der Inhaber die gewählte Nachfolgelösung noch zu Lebzeiten löst, können Konflikte erfahrungsgemäß vermieden werden. "Die Nachfolgeregelung ist eine individuelle und persönliche Angelegenheit. Es gibt keine allgemeingültige Lösung. Gemeinsam mit dem Mandanten können wir verschiedene Möglichkeiten besprechen und schlussendlich umsetzen" sagt Rechtsanwalt und Notar Bernward Böker. Die Notare als Experten für Erb- und Schenkungsrecht ebenso wie für Unternehmensrecht unterstützen Sie hierbei gerne. "Zusätzlich zur rechtzeitigen Regelung der Unternehmensnachfolge überprüfen wir auch die Handlungsfähigkeit für Ihr Unternehmen. Fällt der Geschäftsführer für langere Zeit aus, muss sichergestellt sein, dass das Unternehmen auch in diesem Fall noch handlungsfähig ist. Dafür erstellen wir gerne für Sie den Notfallkoffer" hält Rechtsanwalt und Notar Karl-Wilhelm Höcker fest.

Ihre Ansprechpartner
Karl-Wilhelm Höcker
Rechtsanwalt & Notar
E-Mail: hoecker@hoecker-partner.de

Bernward Böker
Rechtsanwalt & Notar
E-Mail: boeker@hoecker-partner.de
Sie haben noch offene Fragen?

Tel: 0541 335170

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung